Rheinenergie-Stadion, Köln

Reiseführer und Bilder zu Rheinenergie-Stadion in Köln

26

Rheinenergie-Stadion

Nutzen Sie zusätzlich Fotos Rheinenergie-Stadion, unseren Stadtplan-Rheinenergie-Stadion oder Hotels nahe Rheinenergie-Stadion.

Das RheinEnergieStadion ist eine Konzert- und Wettkampfstätte in Köln-Müngersdorf. Sein Vorläufer war das 1923 an gleicher Stelle erbaute "Müngersdorfer Stadion", welches 1975 neu errichtet wurde. Durch einen Sponsorenvertrag trägt das Stadion derzeit den Namen des Kölner Energieversorgers RheinEnergie.

Umgeben ist das Stadion seit dem ursprünglichen Bau von anderen Sportanlagen: Eine Radrennbahn (Albert-Richter-Stadion), mehrere Fußballplätze, ein Freibad, ein Reitstadion sowie das Trainingsgelände des ASV Köln (Leichtathletik). Westlich angrenzend befindet sich das Gelände der 1947 gegründeten und seit 1960 hier residierenden Deutschen Sporthochschule. Ergänzt wird es durch ein großzügiges Umfeld an Grünflächen vor und hinter dem Stadion.

Geschichte

Mit dem im Versailler Vertrag vereinbarten Wegfall der Festungsanlagen nach dem 1. Weltkrieg, verfügte die Stadt Köln über einen breiten Grüngürtel, der jetzt einer neuen Nutzung zugeführt werden konnte. Konrad Adenauer, Kölner Oberbürgermeister und späterer Bundeskanzler auf dessen Initiative auch die Wiedergründung der Universität, die Messe und die Fordansiedlung zurückzuführen sind) trieb den Bau eines Stadions voran. Die Überlegung war es, den Kölnern einerseits ein Angebot an Freizeit- und Sportflächen zu bieten und andererseits eines modernes Stadion bereitzustellen.
Das Stadion bot Platz für etwa 80.000 Zuschauer und war damit zur Erbauungszeit das größte Stadion Deutschlands.

Anfang der 20er Jahre wurden solche Sportstätten erstmals verstärkt planmäßig durch Kommunen angelegt. Es ist Teil eines gesamten städtebaulichen Ensembles und lässt sich so in eine Reihe mit dem Stadion Rote Erde in Dortmund oder dem Wedaustadion in Duisburg stellen. Selbst die Anbindung durch die Straßenbahn war bereits miteingeplant. Damit gehörte es zu Westdeutschlands modernsten Stadien seiner Zeit. Für 1936 dachte man schon über die Austragung der Olympischen Spiele nach.

Zur Fußball-Weltmeisterschaft 1974 war ein Neubau an gleicher Stelle geplant. Dieser war dann jedoch zu teuer, sodass Köln kein Austragungsort der WM wurde. Der dann in etwas kostengünstigerer Form errichtete Neubau mit 61.000 Zuschauerplätzen wurde 1975 eröffnet. Dieses Stadion war das erste in Deutschland, bei dem sämtliche Zuschauerplätze überdacht waren, was mittlerweile bei Um- und Neubauten Standard ist.

Das heutige Stadion wurde 2003 fertig gestellt. Diesmal wurde das Stadion etappenweise neu errichtet, sodass ein Umzug des FC Köln während der Bauzeit nicht nötig war; allerdings war die Zuschauerkapazität zwei Jahre lang eingeschränkt. Im Gegensatz zu seinen Vorläuferbauten weist es keine Leichtathletikanlagen mehr auf. Das knapp 51.000 Zuschauer fassende Stadion ist im Jahr 2006 einer der zwölf Austragungsorte der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland gewesen.

Nutzung

Das Stadion wird überwiegend vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln 28 genutzt. Seit dem Jahr 1926 spielt die SpVgg Sülz 07, einer der beiden Vorgängervereine (der andere ist der Kölner BC) bereits im Radstadion des "Müngersdorfer Stadions".
Von 1967 bis 1978 trug Fortuna Köln seine Heimspiele hier aus, ehe man ins Südstadion wechselte. In den 60er Jahren spielte mit Viktoria Köln nochmals eine Kölner Mannschaft in der Radrennbahn. Auch während der Bauzeit des 1975 eröffneten Stadions fanden die Spiele des 1. FC Köln 28 in der Radrennbahn statt. 1983 erlebte das Müngersdorfer Stadion mit dem DFB-Pokalendspiel zwischen dem 1.FC Köln und Fortuna Köln ein kölner Endspiel, das der FC mit 1:0 gewann.
Seit 2004 wird im RheinEnergieStadion auch American Football gespielt. Die Mannschaft von Cologne Centurions trägt hier ihre Heimspiele in der NFL Europe aus.
International wurde die Sportstätte in der Saison 2004/2005 für die Heimspiele im UEFA-Pokal durch den damaligen Fußball-Zweitligisten Alemannia Aachen genutzt.
Im Rahmen des XX. Weltjugendtages in Köln fand u.a. am 16. August 2005 im RheinEnergieStadion der Eröffnungsgottesdienst mit Joachim Kardinal Meisner statt.
In der Nordtribüne des Stadions befindet sich das FC-Museum, in dem die Geschichte des 1. FC Köln 28 vorgestellt wird.

Das RheinEnergieStadion wurde 2005 vom IOC (Internationales olympisches Komitee) und der Internationalen Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen e.V. mit einer Bronze-Medaille als eine der besten Sportstätten weltweit ausgezeichnet. Beteiligt an diesem Wettbewerb hatten sich insgesamt 93 Stadien und Sportstätten aus 25 Ländern.

Konzerte

Das Stadion wird außerdem als Veranstaltungsort für Großkonzerte genutzt. Im alten Müngersdorfer Stadion traten auf: The Rolling Stones, Tina Turner, Guns´n´Roses, Dire Straits, Pink Floyd, AC/DC, U2, Die Toten Hosen, Michael Jackson, Genesis, Bon Jovi, Robbie Williams, Simple Minds, Bryan Adams, Marillion und Queen.

Im neuen Stadion waren es bisher: Phil Collins, The Rolling Stones, Robbie Williams (aus Platzmangel auf der Jahnwiese neben dem Stadion 2x 80.000 Zuschauer) und Die Ärzte (in der Silvesternacht 2006/2007).
Geplant außerdem: Herbert Grönemeyer am 20. Juni 2007.

FIFA WM-Stadion Köln

Während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 erhielt das Stadion den Namen "FIFA WM-Stadion Köln". Folgende Spiele wurden ausgetragen:

  • Der Kölner Dom, sein Weihename ist St. Peter und Maria, ist mit 157 Metern...
  • St. Georg ist eine der romanischen Kirchen Kölns, die dem Heiligen Georg ge...
  • St. Pantaleon ist ein frühromanischer Kirchenbau in Köln im Bereich der süd...
  • Lanxess Arena - Die Kölnarena ist eine überdachte Multifunktionsarena in Köln-...

Rheinenergie-Stadion-Stadtplan

Stadtplan Rheinenergie-Stadion

Zurzeit oft gebuchte Unterkünfte

Sonata Hotel Motiv
Perlenpfuhl 6-10, 50667 Köln
EZ ab 75 €, DZ ab 30 €
Excelsior Hotel Ernst am Dom Aufnahme
Domplatz / Trankgasse 1-5, 50667 Köln
EZ ab 176 €, DZ ab 192 €
Novum Hotel Leonet Köln Altstadt Impressionen
Rubensstrasse 33, 50676 Köln
EZ ab 34 €, DZ ab 41 €
AZIMUT Hotel Cologne City Center Motiv
Hansaring 97, 50670 Köln
EZ ab 66 €, DZ ab 75 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Köln

Hotel reservieren

Reservieren Sie Ihr gutes Sonderangebot hier bei Citysam ohne Reservierungsgebühr. Kostenlos bei jeder Reservierung erhält man über Citysam unseren PDF Reiseführer!

Stadtpläne von Köln

Durchsuchen Sie Köln und die Region über unsere hilfreichen Landkarten. Direkt per Landkarte findet man Touristenattraktionen und reservierbare Hotelangebote.

Sehenswürdigkeiten

Informationen von Hohe Straße , Groß St. Martin, Koelnmesse, Alter Markt und viele weitere Sehenswürdigkeiten bekommen Sie mit Hilfe des Reiseführers dieser Region.

Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Rheinenergie-Stadion in Köln Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.